Stellenausschreibungen

+++++ herunterscrollen für weitere Angebote +++++

Chefdisponent*in am Nationaltheater Mannheim

Das Nationaltheater Mannheim (Des. Intendant Schauspiel Christian Holtzhauer) sucht ab der Spielzeit 2018/2019
eine Chefdisponentin/einen Chefdisponenten für die Sparte Schauspiel.

Das Nationaltheater Mannheim ist ein großes kommunales Vierspartentheater (Oper, Schauspiel, Tanz, Kinder- und Jugendtheater) und wird von einem Kollektiv von 5 Intendant/innen geleitet. Das KBB und mit ihm die Position „Chefdisposition Schauspiel“ unterstehen dem Geschäftsführenden Intendanten. Gleichzeitig gehört der/die Chefdisponent/in Schauspiel zum Leitungsteam der Schauspielsparte und erfüllt dort eine wesentliche Funktion.

Die Schauspielsparte verfügt über zwei regelmäßig bespielte Spielstätten (das Schauspielhaus mit ca. 650 Plätzen und die Studiobühne mit ca. 99 Plätzen) und produziert pro Spielzeit etwa 15 - 20 Premieren für den Repertoireplan sowie weitere Projekte und Sonderveranstaltungen, auch im öffentlichen Raum. Gastspiele ergänzen das Programm. Die „Mannheimer Bürgerbühne“ gehört zur Schauspielsparte, kann aber spartenübergreifend arbeiten. Mit den anderen Sparten wird künftig ebenfalls eine engere Zusammenarbeit angestrebt.

Künftig sollen mehr Produktionen als bisher in Kooperation und Koproduktion mit anderen Partnern im In- und Ausland entstehen.
Voraussichtlich ab 2021 ist das Spielhaus (Spielstätten Oper und Schauspiel) für die Dauer von bis zu vier Spielzeiten für eine Generalsanierung geschlossen. In dieser Spielzeit bezieht das Schauspiel eine oder mehrere Interimsspielstätten.
Zu den Aufgaben gehören:
• Erstellung und laufende Aktualisierung der Jahres-, Monats- und Tagesdisposition (Vorstellungen, Proben, Bauproben, Sonderveranstaltungen etc.)
• Leitung der wöchentlichen und monatlichen Dispositzungen (in Absprache und Zusammenarbeit mit der Disposition Oper)
• Kommunikation von Änderungen der Disposition aller Art an die betreffenden Abteilungen des Hauses
• Jährliche Einteilung und anschließende monatliche Zuteilung der Vorstellungen für Abonnentengruppen (inkl. Opern- und Ballettvorstellungen)
• Zuteilung und Verwaltung von Probebühnen und Raumreservierungen
• Korrektur und Freigabe des monatlichen Leporellos
• Einpflegen und Aktualisierung THEASOFT
• Abend- und Wochenenddienste
• Vorbereitung und Begleitung von Gastspielen
• Enge Zusammenarbeit mit Schauspielintendanz, technischer Direktion, KBB und Disposition Oper
• Vorbereitung Planung Sanierungsphase und Interimsspielzeiten in enger Zusammenarbeit mit den entsprechenden Abteilungen
Erwartet werden:
• Mehrjährige Erfahrung in vergleichbarer Position im Kulturbetrieb, insbesondere Sprechtheater
• überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Bereitschaft auch zur Arbeit am Abend und am Wochenende
• hervorragende Kommunikationsfähigkeit, Verständnis für die Anforderungen und Bedürfnisse von künstlerischen Prozessen im Repertoirebetrieb, im Festivalbetrieb sowie beim projektbezogenen Produzieren
• gute Sprachkenntnisse Englisch (verhandlungssicher in Wort und Schrift) und wenn möglich einer weiteren Fremdsprache
• Führerschein
• Abgeschlossenes Hochschulstudium wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig
Die Stadt Mannheim setzt sich für Chancengleichheit ein.
Spricht Sie unser Angebot an? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, zusammengefasst in einer PDF-Datei,

bis spätestens 30. November 2017 per E-Mail an: irina.walter@mannheim.de.

Manager*in und Dramaturg*in für das Thüringer Staatsballett

Die Geschäftsleitung der TPT Theater und Philharmonie Thüringen GmbH schreibt ab der Spielzeit 2018/19 folgende Stelle zur Besetzung aus:

eine/n Manager*in und Dramaturg*in für das Thüringer Staatsballett
(NV Bühne/ SR Solo, Haustarif)

Die TPT Theater und Philharmonie Thüringen GmbH ist mit ihren acht Spielstätten in Gera und Altenburg, mit fünf Sparten (Musiktheater, Ballett, Schauspiel, Puppentheater, Konzert), ca. 800 Veranstaltungen und ca. 145 000 Besuchern jährlich eines der bedeutenden Theater Thüringens.
Das Thüringer Staatsballett steht unter der Leitung der Ballettdirektorin und Chefchoreografin Silvana Schröder. Die aus derzeit 22 Tänzerinnen und Tänzern bestehende Compagnie produziert 2-3 neue Ballettabende pro Spielzeit und ist an verschiedenen Inszenierungen des Musiktheaters beteiligt. Zum 1. Januar 2013 wurde sie als sechste Ballettcompagnie Deutschlands durch den Freistaat Thüringen zum Staatsballett ernannt. Im September 2018 wird zusammen mit internationalen Kooperationspartnern ein Eleven-Programm starten. Alle zwei Jahre veranstaltet die Compagnie in Gera eine Ballettfestwoche.

Anforderungen:
• abgeschlossenem Studium in Kulturmanagement, einem kulturwissenschaftlichen Fach oder künstlerische Ausbildung
• Kenntnisse und Berufserfahrung im Projektmanagement bzw. in der Ballett-Szene von Vorteil
• Beherrschung der deutschen und englischen Sprache, weitere Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere französisch sind wünschenswert
• hohe Kommunikationsfähigkeit, Organisationsgeschick, Teamfähigkeit und Flexibilität
• PC-Kenntnisse (Office)
• Führerschein der Klasse B ist erforderlich

Arbeitsaufgaben:
• Organisationsleitung bei Projekten des Staatsballetts
• Gastspielakquise und Fundraising
• Budgetverwaltung sowie weitere administrative Tätigkeiten der Ballettsparte
• Produktionsdramaturgie
• Redaktion von Programmheften
• Werkeinführungen und Publikumsgespräche
• Zuarbeiten für das Marketing
• Verantwortlich für die Nachwuchsförderung (Elevenprogramm)
• Mitwirkung an der künstlerischen Entwicklung des Staatsballetts

Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte schriftlich oder per Email bis zum 31.12.2017 an:

TPT Theater und Philharmonie Thüringen GmbH
Personalabteilung
Theaterplatz 1
07548 Gera

personal@tpthueringen.de

Dramaturg*in mit dem Schwerpunkt Konzertdramaturgie und Musikpädagogik / Theater&Philharmonie Thüringen

Die TPT Theater und Philharmonie Thüringen GmbH sucht ab der Spielzeit 2018/19 eine/n

Dramaturg*in
mit dem Schwerpunkt Konzertdramaturgie und Musikpädagogik.

Die TPT Theater und Philharmonie Thüringen GmbH ist mit acht Spielstätten in Altenburg und Gera, mit fünf Sparten (Musiktheater, Ballett, Schauspiel, Puppentheater, Konzerte), ca. 800 Veranstaltungen und ca. 145.000 Besuchern jährlich eines der bedeutenden Theater Thüringens. Der Gewinn des „Theaterpreis des Bundes 2017“ und die Förderung des Philharmonischen Orchesters Altenburg-Gera im Rahmen des Programmes „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“ eröffnen in den kommenden Jahren weitere Spielräume.

Wir suchen eine/n engagierte/n Dramaturg*in mit abgeschlossenem Studium der Musikwissenschaften oder Musikpädagogik und erster Berufserfahrung auf dramaturgischem und pädagogischem Gebiet. Sie besitzen profunde Repertoirekenntnisse, pädagogische Fähigkeiten, große Bereitschaft zur Teamarbeit und hohes Kommunikationsvermögen.

Zu Ihren Tätigkeiten gehören die Konzeption und organisatorische (Mit-) Betreuung der verschiedenen Konzertreihen und Sonderkonzerte, die Redaktion von Konzertprogrammheften und Programmflyern, Konzerteinführungen, Vor- und Nachbereitung von Musiktheater- und Konzertbesuchen, Konzeption und Moderation von Schülerkonzerten, Planung und Organisation von musikpädagogischen Angeboten sowie die Kontaktpflege zu Schulen.

Die Beschäftigung erfolgt auf Grundlage des NV Bühne (SR Solo) und den Regelungen des aktuell gültigen Haustarifvertrags.
Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.
Arbeitsbeginn ist der 1. September 2018.

Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte – postalisch oder per E-Mail – bis zum 9. Dezember 2017 an:

TPT Theater und Philharmonie Thüringen GmbH
Personalabteilung
Theaterplatz 1
07548 Gera

personal@tpthueringen.de

Referent*in Presse-/Öffentlichkeitsarbeit und Marketing am ETA Hoffmann Theater Bamberg

Das ETA Hoffmann Theater Bamberg sucht zur Spielzeit 2018/19 eine/n Referentin/Referenten für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing.

Zum Aufgabenbereich gehören:
- Pflege von regionalen und überregionalen Pressekontakten
- Erstellung von Pressetexten, Pressemappen, Vorbereitung von Pressekonferenzen
- Pflege der Website
- Redaktion des Newsletters
- Planung und Durchführung von Werbemaßnahmen für alle Veranstaltungen des Hauses
- Redaktion, Produktion und Organisation von Plakaten, Flyern und Inseraten
- Entwicklung, Planung und Durchführung von Marketingaktionen
- Antragstellung auf Projektförderung bei Stiftungen, Kulturfonds etc.
- Sponsorenakquise in Abstimmung mit der Theaterleitung

Wir erwarten:
- ein abgeschlossenes Hochschulstudium
- Theatererfahrung
- Kommunikationsfreudigkeit
- Text- und Stilsicherheit
- Kreativität
- Organisationstalent
- Flexibilität
- sicheres und freundliches Auftreten

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach dem NV-Bühne, Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir freuen uns auf Ihre Aussagekräftige Bewerbung bis zum 30. November 2017 und behalten uns vor, Bewerbungsgespräche bereits vor Ende der Bewerbungsfrist durchzuführen. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per Mail an die Intendantin Sibylle Broll-Pape: intendanz@theater.bamberg.de

Dramaturgieassistent*in am Staatstheater Nürnberg

Wir sind eines der großen Mehr-Sparten-Theater in Deutschland mit über 600 Mitarbeiterin-nen und Mitarbeitern und rund 650 Veranstaltungen pro Spielzeit in den Bereichen Oper, Ballett, Schauspiel und Konzert in Nürnberg sowie mit nationalen und internationalen Gast-spielen. Zum Neustart der Sparte Schauspiel unter der Direktion von Jan Philipp Gloger ab der Spielzeit 2018/2019 suchen wir eine/n

Dramaturgieassistent/in

Sie sind eine engagierte, offene, theaterbegeisterte Persönlichkeit mit einem einschlägigen abgeschlossenen Studium. Hospitanzen und/oder Assistenzen im Bereich Regie und/oder Dramaturgie runden ihr Profil ab. Sie haben Interesse an einem breiten Spektrum moderner Theaterformen, insbesondere auch an performativen Formen und der Zusammenarbeit mit Künstlern anderer Sparten und der Freien Szene.

Wir erwarten eigenverantwortliches Arbeiten, hohe kommunikative Kompetenz, Sicherheit im Verfassen unterschiedlichster Texte sowie im Umgang mit Social Media etc., Lust am konzeptionellen Denken und dem Entwickeln neuer Formate, Teamgeist, Kontaktfreudigkeit und offene Kommunikation sowie Sensibilität im Umgang mit künstlerischen Arbeitsprozessen. Sie sind belastbar und flexibel und besitzen Organisationstalent.
Als Dramaturgieassistent/in arbeiten Sie eng mit der Chefdramaturgin zusammen und unterstützen die Arbeit aller Dramaturginnen und Dramaturgen. Ihre Aufgaben umfassen u.a. Vorbereitung und Begleitung von Proben, redaktionelle Arbeiten, Recherche, Stückeinführungen, Betreuung von Nebenveranstaltungen, Mitarbeit bei Anträgen, Organisation und Bürotätigkeiten.

Die am Theater erforderliche Bereitschaft zur Mitarbeit in den Abendstunden und an Wochenenden setzen wir voraus. Wir bieten eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem modernen Theaterbetrieb in einem Vertragverhältnis nach NV Bühne mit einer angemessenen Vergütung.
Benötigen Sie vorab noch weitere Informationen, erreichen Sie die designierte Chefdramaturgin Brigitte Ostermann unter brigitte.ostermann@staatstheater-nuernberg.de

Sind Sie interessiert? Dann bewerben Sie sich mit aussagekräftigen Unterlagen vorrangig per Mail (nur pdf. und max. 5 MB) bitte bis 30.11.2017 an brigitte.ostermann@staatstheater-nuernberg.de oder an
Stiftung Staatstheater Nürnberg
Richard-Wagner-Platz 2 - 10
90443 Nürnberg.

Bitte senden Sie nur Kopien ein, da keine Rücksendung der Unterlagen erfolgen kann. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich insbesondere auch Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund angesprochen fühlen. Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personalarbeit.